Fahrradtouren Der Sackpfeyffer zu Linden

Alpen, 12. Etappe, gefahren am 05.08.2017

ProfilBerg, schwer
RouteKlausen (523) – Brixen (559) – Vahrn (671) – Franzensfeste (749) – Mittewald (810) – Grasstein (850) – Pfulters (970) – Niederried (965) – Stilfes (950) – Sterzing (948) – Gossensaß (1098)
Länge53,9 km
Fahrzeit5 h 09 min
Reisezeit9 h 20 min
Schnitt10,5 km/h
Spitze33,4 km/h
Höhenmeter685 m
max. Höhe1098 m s.l.m.
BeschreibungNach der unplanmäßigen Kurzetappe am Vortag wurde diese Etappe planmäßig gefahren. An diesem Tag war noch nicht absehbar, dass diese Etappe auch die letzte planmäßig verlaufende Etappe dieser Tour sein würde. Schon zum Etappenstart war es wieder eklig heiß im engen Eisacktal und die Sonne tat ein übriges. Wenigstens führt der Eisacktal-Radweg zwischen Klausen und Sterzing auch durch längere schattige Bereiche.
Bis Vahrn verläuft der Eisacktal-Radweg ohne welliges Profil an der Eisack entlang. Ab dort löst sich der Radweg zunehmend vom Fluss, was teilweise topografisch bedingt ist, teilweise aber auch einfach der Streckenführung fernab der Straße geschuldet ist. Zusätzliche Höhenmeter inklusive einiger steiler Rampen bergauf und nervtötende Abfahrten, obwohl es eigentlich generell bergauf gehen sollte, sind die Folge. Dem stehen eine nur geringe Belastung mit Stinkeverkehr und einige weiterreichende Ausblicke als von der Straße aus möglich gegenüber. Bei Vahrn wird Fahrradfahrern mit nicht geländegängigen Fahrrädern wenigstens eine Umfahrung eines Abschnittes mit schlechter Fahrbahnbeschaffenheit angeboten, die auch genutzt wurde.
Waren Stechbomberattacken während dieser Tour bisher kein Thema gewesen, wurde bei dieser vorletzten Etappe nördlich von Grasstein doch noch der Griff zum Repellent nötig, da Regenbremsen aufstiegen und zum Angriff ansetzten. Nördlich von Grasstein zeigte sich auch, dass selbst das enge Eisacktal nicht von der zunehmenden Vermaisung der Landschaft verschont bleibt. In Sterzing verschwand die Sonne recht plötzlich hinter dicken Wolken und ein erstes Unwetter zog auf, das nördlich von Sterzing eine Pause unter einem Dach erforderte. Bei nachlassendem Regen und immer noch deutlich über +20 °C wurde die Fahrt zunächst ohne Regenschutz fortgesetzt. Hier wurde die Straße gewählt. Damit wurde eine besonders unangenehme Streckenwiederholung vermieden, denn der Eisacktal-Radweg mit der fies steilen Rampe nach Oberried war dort am 02.08.2012 gefahren worden. Allerdings stellte die Fahrt auf der Straße eine inverse Streckenwiederholung dar, denn in der Gegenrichtung war dort am 26.07.2010 gefahren worden. Kurz vor Erreichen des oberen Straßentunnels zwischen Sterzing und Gossensaß etwa 2 km vor dem Etappenziel war dann Schluss mit lustig. Sturm und Starkregen setzten ein und die Temperatur sackte unter +20 °C ab. So musste für die letzten Kilometer doch noch die Regenjacke angezogen werden. Tagsüber die Pausen im Schatten und zum Ende der Etappe die Pause wegen des Unwetters sorgten dafür, dass sich die Etappe etwas in die Länge zog. In Gossensaß gab es dann noch ein ganz anderes Problem. Das frühzeitig gebuchte Hotel war überbucht und wegen der recht späten Ankunft war kein Zimmer mehr frei. Wenigstens sah der Portier den Fehler des Hotels ein und organisierte ein Zimmer in einem wenige hindert Meter entfernten Hotel, womit zumindest größere Unannehmlichkeiten wie etwa eine Rückfahrt in den größeren Ort Sterzing erspart blieben.

Etappenstart in Klausen, Blick nach Norden … 
Etappenstart in Klausen, Blick nach Norden …
300 dpi  JPEG 

… und Blick nach Süden 
… und Blick nach Süden
300 dpi  JPEG 

Hier kommt das Vögelchen! 
Hier kommt das Vögelchen!
300 dpi  JPEG 

aufwändig ausgebauter Eisacktal-Radweg … 
aufwändig ausgebauter Eisacktal-Radweg …
300 dpi  JPEG 

… auch etwas weiter oben; Blick über die Eisack talaufwärts 
… auch etwas weiter oben; Blick über die Eisack talaufwärts
300 dpi  JPEG 

letztlich gewinnt die Natur immer 
letztlich gewinnt die Natur immer
300 dpi  JPEG 

Blick vom Radweg über Brixen mit dem Pfeffersberg dahinter 
Blick vom Radweg über Brixen mit dem Pfeffersberg dahinter
300 dpi  JPEG 

die Eisack südlich von Brixen, Blick flussabwärts … 
die Eisack südlich von Brixen, Blick flussabwärts …
300 dpi  JPEG 

… und Blick flussaufwärts 
… und Blick flussaufwärts
300 dpi  JPEG 

der Eisacktal-Radweg bei Vahrn, Blick talaufwärts 
der Eisacktal-Radweg bei Vahrn, Blick talaufwärts
300 dpi  JPEG 

Schotterpiste? Keine Experimente,
dann doch lieber die Straße! 
Schotterpiste? Keine Experimente, dann doch lieber die Straße!
300 dpi  JPEG 

Blick von Süden über die Brennerautobahn
auf die Festung Franzenfeste 
Blick von Süden über die Brennerautobahn auf die Festung Franzenfeste
300 dpi  JPEG 

Blick von Norden über den Stausee Franzenfeste
auf die Festung Franzenfeste 
Blick von Norden über den Stausee Franzenfeste auf die Festung Franzenfeste
300 dpi  JPEG 

Zoom auf Staumauer und
die Festung Franzenfeste 
Zoom auf Staumauer und die Festung Franzenfeste
300 dpi  JPEG 

Blick über den Stausee zum Ort Franzenfeste 
Blick über den Stausee zum Ort Franzenfeste
300 dpi  JPEG 

südlich von Mittewald, Blick talabwärts über eine Talstufe … 
südlich von Mittewald, Blick talabwärts über eine Talstufe …
300 dpi  JPEG 

… und Blick talaufwärts Richtung Mittewald 
… und Blick talaufwärts Richtung Mittewald
300 dpi  JPEG 

"Tankstelle" am Eisacktal-Radweg in Grasstein 
"Tankstelle" am Eisacktal-Radweg in Grasstein
300 dpi  JPEG 

nördlich von Grasstein, Blick talabwärts 
nördlich von Grasstein, Blick talabwärts
300 dpi  JPEG 

verlorene Höhenmeter voraus ☹ 
verlorene Höhenmeter voraus ☹
300 dpi  JPEG 

am Südrand von Pfulters, Blick auf Mauls und
ins Maulser Tal, dahinter die Pfunderer Berge 
am Südrand von Pfulters, Blick auf Mauls und ins Maulser Tal, dahinter die Pfunderer Berge
300 dpi  JPEG 

Blick Richtung Sterzinger Becken und auf Trens
am Hang auf der anderen Flussseite 
Blick Richtung Sterzinger Becken und auf Trens am Hang auf der anderen Flussseite
300 dpi  JPEG 

am Nordrand von Stilfes, Blick ins Sterzinger Becken 
am Nordrand von Stilfes, Blick ins Sterzinger Becken
300 dpi  JPEG 

in Sterzing kein Sonnenschein mehr, … 
in Sterzing kein Sonnenschein mehr, …
300 dpi  JPEG 

… dafür bedrohlich dunkle Wolken von Norden kommend 
… dafür bedrohlich dunkle Wolken von Norden kommend
300 dpi  JPEG 

nördlich von Sterzing, ein erstes Gewitter … 
nördlich von Sterzing, ein erstes Gewitter …
300 dpi  JPEG 

… mit Starkregen in den Bergen
und auch zu viel Regen im Tal 
… mit Starkregen in den Bergen und auch zu viel Regen im Tal
300 dpi  JPEG 

im oberen Straßentunnel zwischen Sterzing und
Gossensaß, Blick talabwärts in den Starkregen 
im oberen Straßentunnel zwischen Sterzing und Gossensaß, Blick talabwärts in den Starkregen
300 dpi  JPEG 

 
Italien:
Autonome Provinz Bozen – Südtirol | Provincia Autonoma di Bolzano – Alto Adige

 
DeutschItalienisch
BrennerautobahnAutostrada del Brennero
BrixenBressanone
EisackIsarco
EisacktalValle Isarco
Festung FranzenfesteForte di Fortezza
Franzenfeste (Ortschaft)Fortezza
GossensaßColle Isarco
GrassteinLe Cave
KlausenChiusa
MaulsMules
Maulser TalValle di Mules
MittewaldMezzaselva
NiederriedNovale basso
OberriedNovale di Sopra
PfultersFuldres
Pfunderer BergeMonti di Fundres
Stausee FranzenfesteLago di Fortezza
SterzingVipiteno
StilfesStilves
VahrnVarna


Alpen, 11. Etappe, 04.08.2017
Alpen, 11. Etappe
04.08.2017
Alpen, 13. Etappe, 06.08.2017
Alpen, 13. Etappe
06.08.2017
Seitenanfang
Seitenanfang
Fahrradtouren
Fahrradtouren
Hauptseite
Hauptseite
© Sönke Kraft, Hannover 2017
letzte Aktualisierung: 03.09.2017