Fahrradtouren Der Sackpfeyffer zu Linden

Alpen, 13. Etappe, gefahren am 06.08.2017

ProfilBerg, leicht
RouteGossensaß (1098) – Brennerpass (1374) – Bahnfahrt: Brenner Bf. – Innsbruck Hbf. – Hall in Tirol Bf. – Hall in Tirol (574), Abfahrt vom Bahnhof
Länge19,2 km
Fahrzeit2 h 01 min
Reisezeit3 h 55 min
Schnitt9,5 km/h
Spitze24,9 km/h
Höhenmeter285 m
max. Steigung13 %
max. Höhe1374 m.ü.A.
BeschreibungDas Unwetter vom Vorabend war nur ein Vorgeschmack auf das, was an diesem Tag folgte. Die Großwetterlage verhieß nichts Gutes. Die Heißluft aus Nordafrika hatte sich in den vergangenen Tagen über den Alpenhauptkamm hinweg bis weit nach Nordosten vorgearbeitet und dort auch für den einen oder anderen neuen Hochtemperaturrekord gesorgt. Auf diese riesige Heißluftmasse sollte nun die Kaltluftmasse eines ebenfalls riesigen Atlantiktiefs, das von Nordwesten heran rückte, treffen. Dass das Aufeinandertreffen zweier so unterschiedlicher riesiger Luftmassen nicht geräuschlos erfolgen würde, war klar. Nicht klar war allerdings, wann das an diesem Tag passieren würde. Zum Start der Etappe schien die Sonne zwischen den noch eher harmlosen Wolken hindurch, weshalb Hoffnung bestand, dass das schlechte Wetter erst einige Stunden später einsetzen würde. Bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt, aber sie stirbt! Und das geschah bereits wenige Kilometer später im Pflerschtal. Der Regen setzte zunächst im Wipptal ein und erreichte das Pflerschtal genau zu dem Zeitpunkt, als die steile Rampe hin zum Brennerradweg auf der alten Bahntrasse gefahren und in den über 10 % steilen Stücken geschoben wurde. Da es bis zur Passhöhe bergauf ging, wurde nur die Regenjacke übergezogen. Mit dem Erreichen des Brennerradweges wurde aus dem Regen ein Unwetter mit Gewitter, Starkregen und Sturm, der von der Passhöhe talabwärts blies. Das Bergpanorama verschwand bald hinter Wolken und Regen und dieses Wetter begleitete die Fahrt bis zur Passhöhe. Kurz vor der Passhöhe erfolgte wegen einer Brückensanierung im Zuge des Brennerradweges eine Umleitung über die zu dem Zeitpunkt stark befahrene Straße. Die Umleitung war zwar kurz, beinhaltete aber zusätzliche Höhenmeter mit einer steilen Rampe bergauf und eine ebenso überflüssigen Abfahrt bei dem Schietwetter. Während der knapp einstündigen Mittagspause auf der italienischen Seite der Passhöhe zeichnete sich überhaupt keine Wetterbesserung ab und die Temperatur lag bei +11 °C. Daher wurde nach der Mittagspause nur noch die Grenze nach Östereich überquert. Nach wenigen Metern in Österreich wurden mit der Fahrt zum Bahnhof Brenner die Etappe und damit praktisch auch die Tour unplanmäßig vorzeitig abgebrochen. Eine Fortsetzung der Etappe erschien sinnlos, da wegen der Möglichkeit des Umstieges in die Bahn keine Notwendigkeit zur Weiterfahrt auf dem Fahrrad bestand. Es war kalt, nass und windig. Von den umliegenden Bergen war nichts mehr zu sehen, und das Unwetter hätte zusätzliche Gefahren in der Abfahrt geboten, die auf österreichischer Seite auf der Straße erfolgt wäre. Die ursprünglich geplante Route, die ab Matrei am Brenner auf die Alte Salzstraße nach Hall in Tirol gewechselt hätte und eine Gegensteigung beinhaltet, wäre bei dem Starkregen eh nicht in Frage gekommen, und die Strecke nach Innsbruck, die bei früheren Touren schon sowohl in dieser als auch in der Gegenrichtung gefahren worden war, war bei dem Unwetter auch keine Alternative zur Bahnfahrt. Am Bahnhof Brenner fanden sich zahlreiche Fahrradfahrer ein, denen die Weiterfahrt auf dem Fahrrad von der Passhöhe bergab sinnlos erschien. Etwa fünf Minuten vor der Abfahrt der S-Bahn nach Innsbruck fuhr ein Bummelzug nach Süden ab, dessen Fahrradabteil sich genauso mit nassen Fahrrädern füllte wie wenige Minuten später das Fahrradabteil der S-Bahn. In Innsbruck erfolgte der Umstieg in die S-Bahn-Linie, die planmäßig erst am nächsten Morgen ab Hall in Tirol für die Abreise genutzt werden sollte. In Hall in Tirol regnete es immer noch, aber es herrschte kein Unwetter im Inntal. Abends in den österreichischen Nachrichten war das Unwetter Hauptthema. In einigen Tälern in Tirol hatte das Unwetter schwere Schäden durch Blitzschlag, Windwurf, Überflutungen und Murgänge angerichtet, das Wipptal war noch glimpflich davon gekommen.

in Gossensaß noch Sonnenschein 
in Gossensaß noch Sonnenschein
300 dpi  JPEG 

Blick über Gossensaß auf das Gossensaß Viadukt 
Blick über Gossensaß auf das Gossensaß Viadukt
300 dpi  JPEG 

Blick ins Pflerschtal talaufwärts,
die Ötztaler Alpen komplett in Wolken 
Blick ins Pflerschtal talaufwärts
300 dpi  JPEG 

Nebelschwaden erzeugt durch über den Alpenhauptkamm
ins Pflerschtal absinkende Kaltluft 
Nebelschwaden erzeugt durch über den Alpenhauptkamm ins Pflerschtal absinkende Kaltluft
300 dpi  JPEG 

eine kleine Mure vom Vortag 
eine kleine Mure vom Vortag
300 dpi  JPEG 

über dem Wipptal aufziehender Regen 
über dem Wipptal aufziehender Regen
300 dpi  JPEG 

der letzte "Gipfelblick" dieser Tour vom Brennerradweg aus 
der letzte "Gipfelblick" dieser Tour vom Brennerradweg aus
300 dpi  JPEG 

Zoom auf den Gipfel des Schleyerberges 
Zoom auf den Gipfel des Schleyerberges
300 dpi  JPEG 

Blick ins südliche Wipptal talabwärts 
Blick ins südliche Wipptal talabwärts
300 dpi  JPEG 

Blick ins südliche Wipptal talaufwärts 
Blick ins südliche Wipptal talaufwärts
300 dpi  JPEG 

"Dach der Etappe": Brennerpass 
"Dach der Etappe": Brennerpass
300 dpi  JPEG 

Blick von Österreich aus zum Grenzstein 
Blick von Österreich aus zum Grenzstein
300 dpi  JPEG 

Zoom auf den Grenzstein 
Zoom auf den Grenzstein
300 dpi  JPEG 

unplanmäßiges Etappenende auf dem Bahnhof ☹ 
unplanmäßiges Etappenende auf dem Bahnhof ☹
300 dpi  JPEG 

Blick nach Nordwesten über die Stumpfgleise
für die Bummelzüge nach Österreich 
Blick nach Nordwesten über die Stumpfgleise für die Bummelzüge nach Österreich
300 dpi  JPEG 

Blick nach Nordosten über die
Durchgangsgleise zur Grenze 
Blick nach Nordosten über die Durchgangsgleise zur Grenze
300 dpi  JPEG 

Zoom durch den Starkregen auf die Grenze 
Zoom durch den Starkregen auf die Grenze
300 dpi  JPEG 

einen Tag zu früh an diesem Bahnsteig, Blick nach Osten … 
einen Tag zu früh an diesem Bahnsteig, Blick nach Osten …
300 dpi  JPEG 

… und Blick nach Westen 
… und Blick nach Westen
300 dpi  JPEG 

Innbrücke beim Quartier 
Innbrücke beim Quartier
300 dpi  JPEG 

der Inn, Blick flussaufwärts … 
der Inn, Blick flussaufwärts …
300 dpi  JPEG 

… und Blick flussabwärts 
… und Blick flussabwärts
300 dpi  JPEG 

 
Italien:
Autonome Provinz Bozen – Südtirol | Provincia Autonoma di Bolzano – Alto Adige

 
DeutschItalienisch
Bahnhof BrennerStazione di Brennero
Brenner (Ortschaft)Brennero
BrennerbahnFerrovia del Brennero
BrennerpassPasso del Brennero
GossensaßColle Isarco
Ötztaler AlpenAlpi Venoste
PflerschtalVal di Fleres
Wipptal (südlich des Brennerpasses)Alta Valle Isarco


Alpen, 12. Etappe, 05.08.2017
Alpen, 12. Etappe
05.08.2017
Alpen, Abreise, 07.08.2017
Alpen, Abreise
07.08.2017
Seitenanfang
Seitenanfang
Fahrradtouren
Fahrradtouren
Hauptseite
Hauptseite
© Sönke Kraft, Hannover 2017
letzte Aktualisierung: 03.09.2017