Touren 2014 Der Sackpfeyffer zu Linden

Norddeutsche Tiefebene, 2. Etappe, gefahren am 12.08.2014

Profilflach
RouteCelle (40) – Altenhagen (47) – Bostel (58) – Garßen (57) – Burghorn (62) – Habighorst (67) – Scharnhorst (81) – Dalle (87) – Hösseringen (71) – Suderburg (57)
Länge59,7 km (davon 11,6 km in Hannover)
Fahrzeit3 h 22 min
Reisezeit4 h 24 min
Schnitt17,7 km/h
Spitze37,0 km/h
Höhenmeter60 m
BeschreibungDa diese Etappe nun als 2. Etappe der Zweitagestour gefahren wurde, wurde sie, abgesehen von der Fahrradfahrt von der Wohnung zum Hauptbahnhof Hannover, dort gestartet, wo am Vortag die 1. Etappe, abgesehen von der Fahrradfahrt vom Hauptbahnhof Hannover zur Wohnung, zu Ende gegangen war. Das Wetter war zunächst sehr sonning, nur der Südwestwind hatte fast Sturmstärke erreicht. Da auch diese Etappe mit Generalkurs Nordnordost gefahren wurde, störte der Wind kaum. Auch an diesem Tag wurde außerhalb der Ortschften überwiegend auf Feld- und Waldwegen, aber auch asphaltierten Wirtschaftswegen gefahren.
Nordöstlich von Celle weist die Landschaft ein leicht welliges Profil auf. Diese Hinterlassenschaften der vorletzten Eiszeit brachten dann auch wenige Höhenmeter. Durch die Bodenwellen wirkt die Landschaft wenigstens etwas abwechslungsreicher als am Vortag, wo lediglich einige Brücken Wellen ins Streckenprofil brachten, und die Landschaft ansonsten platt wie'n Pfannkuchen ist. Der höhere Waldanteil auch mit Nadelbäumen wertet das Landschaftsbild ebenfalls auf.
Zwischen Scharnhorst und Dalle wären beinahe Umkehren und Weiterfahrt auf einer anderen Route erforderlich geworden. Dort geht mitten im Wald die Schotterpiste recht abrupt in eine nur mit voll geländetauglichen Fahrzeugen befahrbare, mehrere Kilometer lange Sandpiste über. Immerhin verläuft neben dieser Sandpiste eine Art "Single Trail", eine schmale Spur im Gras, die mit etwas Schotter ausgestreut ist. Grasbüschel und insbesondere Disteln und Brennesseln machen die Fahrt darauf auch nicht gerade angenehm, aber das Fahrrad muss nicht geschoben werden. Wenigstens gab es an dem Tag keinen Gegenverkehr oder überholenden Verkehr auf diesem Streckenabschnitt. Bei Unterlüß kam ein erster Regenschauer nieder, der unter einem Baum abgewartet wurde. Die Überlegung, die Etappe mit der Fahrt zum Bahnhof Unterlüß zu beenden, wurde schnell wieder verworfen, da dort gerade ein Zug verpasst worden wäre, und die Etappe dann doch sehr kurz ausgefallen wäre. Bis kurz vor Hösseringen fielen immer wieder ein paar Tropfen Regen aus meist dichter Bewölkung, aber bei Hösseringen kam dann doch mehr Nass von oben, weshalb für die Weiterfahrt die Regenjacke übergezogen wurde. Kurz vor Suderburg riss es auf und die Sonne kam nochmal zum "gefühlten" Etappenende raus. Wirklich zu Ende war die Etappe erst mit dem Ende der Fahrradfahrt zwischen Hauptpbahnhof Hannover und Wohnung.

die Aller in Celle, Blick flussaufwärts 
die Aller in Celle, Blick flussaufwärts
300 dpi  JPEG 

zwischen Altenhagen und Bostel, Blick nach Nordosten 
zwischen Altenhagen und Bostel, Blick nach Nordosten
300 dpi  JPEG 

stürmischer Wind südlich von Garßen 
stürmischer Wind südlich von Garßen
300 dpi  JPEG 

Heide und Schotterpiste zwischen Garßen und Burghorn 
Heide und Schotterpiste zwischen Garßen und Burghorn
300 dpi  JPEG 

Zoom auf die Besenheide (Calluna vulgaris) 
Zoom auf die Besenheide (Calluna vulgaris)
300 dpi  JPEG 

ein paar Fichten bringen Abwechslung in die Landschaft 
ein paar Fichten bringen Abwechslung in die Landschaft
300 dpi  JPEG 

Mais-Monokulturen zwischen Garßen und Burghorn,
Blick nach Nordosten 
Mais-Monokulturen zwischen Garßen und Burghorn, Blick nach Nordosten
300 dpi  JPEG 

zwischen Habighorst und Scharnhorst,
Blick nach Osten 
zwischen Habighorst und Scharnhorst, Blick nach Osten
300 dpi  JPEG 

zwischen Scharnhorst und Dalle, Blick nach Norden … 
zwischen Scharnhorst und Dalle, Blick nach Norden …
300 dpi  JPEG 

… und Blick nach Osten 
… und Blick nach Osten
300 dpi  JPEG 

etwas weiter nördlich, Blick nach Norden … 
etwas weiter nördlich, Blick nach Norden …
300 dpi  JPEG 

… und Blick nach Nordosten 
… und Blick nach Nordosten
300 dpi  JPEG 

extrem schlechte Wegstrecke zwischen Scharnhorst und Dalle 
extrem schlechte Wegstrecke zwischen Scharnhorst und Dalle
300 dpi  JPEG 

"Radfernweg Hannover-Lüneburg" östlich von Unterlüß 
"Radfernweg Hannover-Lüneburg" östlich von Unterlüß
300 dpi  JPEG 

Fichtenwald am "Radfernweg Hannover-Lüneburg"
zwischen Unterlüß und Hösseringen 
Fichtenwald am "Radfernweg Hannover-Lüneburg" zwischen Unterlüß und Hösseringen
300 dpi  JPEG 

Regen südlich kurz vor Hösseringen,
Blick nach Südwesten 
Regen südlich kurz vor Hösseringen, Blick nach Südwesten
300 dpi  JPEG 

(fast) Ende der Tour am Bahnhof Suderburg 
(fast) Ende der Tour Bahnhof Suderburg
300 dpi  JPEG 

Blick nach Nordosten 
Blick nach Nordosten
300 dpi  JPEG 

Statistik Tour Norddeutsche Tiefebene 2014
Anzahl Etappen 2
Länge121 km
Fahrzeit6 h 55 min
Schnitt17,6 km/h
Spitze37,0 km/h



Norddeutsche Tiefebene, 1. Etappe, 11.08.2014
Norddeutsche Tiefebene, 1. Etappe
11.08.2014
Calenberger Land, 24.08.2014
Calenberger Land
24.08.2014
Seitenanfang
Seitenanfang
Touren 2014
Touren 2014
Hauptseite
Hauptseite
© Sönke Kraft, Hannover 2014
letzte Aktualisierung: 26.08.2014