Fahrradtouren Der Sackpfeyffer zu Linden

Harz (Torfhaus), gefahren am 13.12.2013

ProfilBerg, schwer
RouteOker (250) – Altenau (495) – Torfhaus (811) – Bad Harzburg (239)
Länge53,7 km (davon 17,9 km in Hannover)
Fahrzeit3 h 46 min
Reisezeit6 h 30 min
Schnitt14,2 km/h
Spitze55,4 km/h
Höhenmeter604 m
max. Steigung9 %
max. Höhe818 m ü.NHN
BeschreibungInversionswetterlage! Normalerweise bedeutet dies in den Tallagen und im Nordstau der Mittelgebirge tage- oder gar wochenlang ein wunderschönens Einheitsgrau am Himmel häufig ergänzt durch herrlich feinen Nieselregen, während oberhalb der Luftschichtengrenze klares, trockenes und vergleichsweise warmes Wetter herrscht. Es war also höchste Zeit, sich das mal "von oben" anzusehen. An diesem Tag kam aber ein weiteres Wetterphänomen zum Tragen. Durch den starken Südwind trat an den Nordflanken der Mittelgebirge ein Föhneffekt auf, der dazu führte, dass das trübe Einheitsgrau am Himmel verschwand und die Sonne schien. Obwohl es dafür eigentlich zu kalt war, wurde eine Harztour gefahren, da im Rahmen einer Tagestour nur der Harz die Chance bot, die untere feuchtkalte Luftschicht zu verlassen und in die obere trockene und wärmere Luftschicht zu gelangen. An diesem Tag lag die Luftschichtengrenze bei ca. 630 m ü.NHN. Das nach Norden hin auslaufende Okertal profitierte von dem Föhneffekt nur gerade so, dass die Sonne schien. Im Okertal hing aber trotzdem die feuchtkalte Luft. In den sonnigen Abschnitten lag die Temperatur knapp unter +2 °C, in den schattigen Abschnitten, die aufgrund des sehr tiefen Sonnenstandes recht lang waren, war es gut 1 K kälter. Über Altenau war die Luftschichtengrenze gut zu erkennen. Auf der Steile-Wand-Straße deutete sich auf ca. 600 m ü.NHN das Erreichen der Luftschichtengrenze an, dort war es sehr diesig. Etwas weiter oben nach dem Durchfahren der S-Kurve wurde die obere trockene und wärmere Luftschicht erreicht. Die Luft war völlig klar. Obwohl die Temperatur in den sonnigen Abschnitten auch nur knapp +4 °C betrug, fühlte sich das in der trockenen Luft vor allem in den sonnigen Abschnitten viel wärmer an. Vom oberen Bereich der Steile-Wand-Straße bot sich dann ein Blick von oben auf die Luftschichtengrenze. In den Tallagen des Westharzes hielten sich Wolken und Nebel. In Torfhaus wurde vor der Abfahrt gegessen und dabei auch durchgewärmt, bevor dick eingemummelt die schnelle Abfahrt auf der B4 nach Bad Harzburg angetreten wurde. Wegen der hohen Fahrgeschwindigkeit erfolgte der Wechsel von der oberen trockenen in die untere feuchtkalte Luftschicht abrupt. Da in dem Bereich auch die Sonne schon untergegangen war und anders als bei der Bergauffahrt auch keine Wärme von innen kam, war dies recht unangenehm.
Die Bahn feierte natürlich "Freitag, den 13." mit reichlich Verspätungen auf Hin- und Rückfahrt. Während der Rückfahrt blieb der Zug kurz vor dem Hauptbahnhof Hannover unvermittelt stehen. Wenig später ertönte eine etwas seltsame Ansage im Zug: "Sehr geehrte Fahrgäste, bitte haben Sie ein wenig Geduld. Wir stehen hier vor dem Hauptbahnhof Hannover, weil unsere Landebahn noch besetzt ist." Da war das Zugpersonal wohl gedanklich in einem anderen Verkehrsmittel unterwegs. Angesichts dieser Ansage musste man auch froh sein, dass der Zug nicht noch in eine Warteschleife über Lehrte – Burgdorf einschwenkte.
Benahe wäre diese Harztour ausgefallen. Die Weißwasserbücke war zwar wohl schon ab Anfang November wieder passierbar, aber zwei Tage vor der Freigabe der Weißwasserbrücke waren an der Rabowklippe lockere Felsen entdeckt worden, weshalb in dem Bereich die B498 voll gesperrt wurde. Die Lösung dieses Problems zog sich anders als im Hochgebirge üblich in die Länge, sodass die Sperrung der B498 erst am Vorabend dieser Tour wieder aufgehoben wurde.

Wolken in der unteren Luftschicht im westlichen Harzvorland 
Wolken in der unteren Luftschicht im westlichen Harzvorland
300 dpi  JPEG 

Wolken in der unteren Luftschicht im Westharz 
Wolken in der unteren Luftschicht im Westharz
300 dpi  JPEG 

Tourstart in Oker 
Tourstart in Oker
300 dpi  JPEG 

ein Hinweis auf den meteorologischen Winter 
ein Hinweis auf den meteorologischen Winter
300 dpi  JPEG 

Adlerklippen mit Wanderweg und historische Wasserleitung im Okertal 
Adlerklippen mit Wanderweg und historische Wasserleitung im Okertal
300 dpi  JPEG 

Zoom auf den Wanderweg 
Zoom auf den Wanderweg
300 dpi  JPEG 

Reif im Okertal 
Reif im Okertal
300 dpi  JPEG 

die Oker im Okertal, Blick flussabwärts 
die Oker im Okertal, Blick flussabwärts
300 dpi  JPEG 

die Rabowklippe im Okertal 
die Rabowklippe im Okertal
300 dpi  JPEG 

Blick von der Hauptstaumauer über den Okerstausee 
Blick von der Hauptstaumauer über den Okerstausee
300 dpi  JPEG 

Blick über den Okerstausee nach Südosten 
Blick über den Okerstausee nach Südosten
300 dpi  JPEG 

Zoom auf die Luftschichtengrenze 
Zoom auf die Luftschichtengrenze
300 dpi  JPEG 

kaum zu glauben, aber die Weißwasserbrücke ist wieder passierbar 
kaum zu glauben, aber die Weißwasserbrücke ist wieder passierbar
300 dpi  JPEG 

Luftschichtengrenze über Altenau 
Luftschichtengrenze über Altenau
300 dpi  JPEG 

Zoom auf die Luftschichtengrenze 
Zoom auf die Luftschichtengrenze
300 dpi  JPEG 

Luftschichtengrenze über Altenau 
Luftschichtengrenze über Altenau
300 dpi  JPEG 

Zoom auf die Luftschichtengrenze und den Glockenberg 
Zoom auf die Luftschichtengrenze und den Glockenberg
300 dpi  JPEG 

Reif auf dem Mühlenberg in Altenau 
Reif auf dem Mühlenberg in Altenau
300 dpi  JPEG 

Steile-Wand-Straße, unteres Ende 
Steile-Wand-Straße, unteres Ende
300 dpi  JPEG 

Zoom auf einen bereiften Laubbaum 
Zoom auf einen bereiften Laubbaum
300 dpi  JPEG 

knapp unterhalb der Luftschichtengrenze 
knapp unterhalb der Luftschichtengrenze
300 dpi  JPEG 

weißer Winter ab ca. 700 m ü.NHN 
weißer Winter ab ca. 700 m ü.NHN
300 dpi  JPEG 

Blick über die Steile-Wand-Straße nach Westen … 
Blick über die Steile-Wand-Straße nach Westen …
300 dpi  JPEG 

… über die wolkenverhangenen Täler im Westharz 
… über die wolkenverhangenen Täler im Westharz
300 dpi  JPEG 

Zoom auf die Luftschichtengrenze 
Zoom auf die Luftschichtengrenze
300 dpi  JPEG 

ein Bach ziemlich weit oben trotzt noch der Kälte 
ein Bach ziemlich weit oben trotzt noch der Kälte
300 dpi  JPEG 

"Dach der Tour": "Steile-Wand-Straße" L504, oberes Ende 

300 dpi  JPEG 

Blick auf Torfhaus und Brocken 
Blick auf Torfhaus und Brocken
300 dpi  JPEG 

Blick nach Norden 
Blick nach Norden
300 dpi  JPEG 

Zoom Richtung nördliches Harzvorland 
Zoom Richtung nördliches Harzvorland
300 dpi  JPEG 

Zoom auf die Luftschichtengrenze 
Zoom auf die Luftschichtengrenze
300 dpi  JPEG 

Winter im Wald 
Winter im Wald
300 dpi  JPEG 

ein von der Natur perfekt dekorierter "Weihnachtsbaum" 
ein von der Natur perfekt dekorierter "Weihnachtsbaum"
300 dpi  JPEG 

kurz vor Torfhaus, Blick nach Osten 
kurz vor Torfhaus, Blick nach Osten
300 dpi  JPEG 

Torfhaus, westliche Ortseinfahrt 
Torfhaus, westliche Ortseinfahrt
300 dpi  JPEG 

Blick nach Nordosten auf die Luftschichtengrenze 
Blick nach Nordosten auf die Luftschichtengrenze
300 dpi  JPEG 

Torfhaus, "Brockenblick" 
Torfhaus, "Brockenblick"
300 dpi  JPEG 

Mond und Brocken 
Mond und Brocken
300 dpi  JPEG 

Zoom auf den Brockengipfel 
Zoom auf den Brockengipfel
300 dpi  JPEG 

Mond und Brocken, vor Beginn der Abfahrt 
Mond und Brocken, vor Beginn der Abfahrt
300 dpi  JPEG 

der Brockengipfel im letzten Sonnenlicht 
der Brockengipfel im letzten Sonnenlicht
300 dpi  JPEG 

die Brockenbahn stinkt nach oben 
die Brockenbahn stinkt nach oben
300 dpi  JPEG 



Deister, 30.10.2013
Deister
30.10.2013
Seitenanfang
Seitenanfang
Touren 2013
Touren 2013
Hauptseite
Hauptseite
© Sönke Kraft, Hannover 2013
letzte Aktualisierung: 21.02.2014