Touren 2015 Der Sackpfeyffer zu Linden

Alpen, Abreise, gefahren am 06.08.2015

Profilflach
RouteZweisimmen (941) – Bahnfahrt: Zweisimmen Bf. – Bern – Olten – Basel SBB – Karlsruhe Hbf. – Hannover Hbf. – Hannover, Abfahrt vom Hauptbahnhof
Länge5,9 km (davon 5,8 km in Hannover)
Fahrzeit0 h 22 min
Reisezeit0 h 25 min
Schnitt16,3 km/h
Spitze24,2 km/h
max. Höhe941 m ü. M.
BeschreibungDer Horror hat einen Namen: "Abreisetag"! Schluss! Aus! Vorbei! Keine richtigen Berge mehr für eine wieder viel zu lange Zeit! Das Nachtquartier lag direkt gegenüber vom Bahnhof. Mit einer Fahrstrecke von 90 m war dies die kürzeste Fahrt zwischen Start- oder Zielbahnhof und Nachtquartier im Rahmen einer Alpentour. Die Bahnfahrt verlief hinsichtlich Verspätungen und Erreichen der Anschlusszüge problemlos. Dafür hatte die Bahn schwer mit dem Sommer, einem ihrer vier schlimmsten Feinde (Frühling, Sommer, Herbst und Winter) zu kämpfen. Weil Klimaanlagen purer Luxus sind, funktionierten diese im IC von Karlsruhe nach Hannover gar nicht erst. Da über Deutschland an diesem Tag ein Brüllhitzehoch lag, erfolgte die Fahrt in dem IC bei extrem kuscheligen +32,5 °C. Wenigstens funktionierte die Lüftung im Waggon. Böses ahnend war am Morgen im Nachtquartier genug Wasser abgefüllt worden. Nach geraumer Fahrzeit wurde kostenlos stilles Mineralwasser in 0,5 ℓ-Getränkekartons an die Fahrgäste verteilt. Später wurde einfach ein Karton mit diesen Getränkekartons im Waggon abgestellt mit den Worten "Nehmen Sie sich, was Sie brauchen.". Etwa ab Kassel schaufelte die Lüftung endlich etwas kühlere Luft in den Waggon, und die nun schon tief stehende Sonne ballerte auch nicht mehr ungestört auf den Zug. Die Velotour hatte mit dem Einstieg in den Zug in Zweisimmen, sprachlich mit dem Überqueren der Grenze nach Deutschland geendet, und so wurden die letzten 5,8 km im Rahmen der Alpentour 2015 auf dem Fahrrad zurückgelegt. Nach den Alpentopuren 2012, 2013 und 2014, die alle mindestens einen Werkstattaufenthalt wegen eines defekten Freilaufkörpers erfordert hatten, war in diesem Jahr der Freilaufkörper einige Wochen vor Tourbeginn getauscht worden. Das lohnte sich, denn die Alpentour 2015 kam ohne Werkstattaufenthalt aus. Hinsichtlich der überwundenen Höhenmeter fiel die Alpentour 2015 sehr mager aus. Das lag zum einen an den ohnehin nur zehn geplanten Etappen. Dazu kam noch hinsichtlich der Fahrleistung der wetterbedingte Wegfall einer Etappe.

Morgenstimmung in Zweisimmen, Blick Richtung Saanenmöser … 
Morgenstimmung in Zweisimmen, Blick Richtung Saanenmöser …
300 dpi  JPEG 

… und Blick über den Bahnhof Zweisimmen ins Obersimmental 

300 dpi  JPEG 

Zoom auf v. l. n. r.: Gletscherhorn, Laufbodenhorn und Weisshorn 
Zoom auf v. l. n. r.: Gletscherhorn, Laufbodenhorn und Weisshorn
300 dpi  JPEG 

später, Blick Richtung Saanenmöser … 
später, Blick Richtung Saanenmöser …
300 dpi  JPEG 

… und Blick über den Bahnhof Zweisimmen ins Obersimmental 
… und Blick über den Bahnhof Zweisimmen ins Obersimmental
300 dpi  JPEG 

Zoom auf v. l. n. r.: Gletscherhorn, Laufbodenhorn und Weisshorn 
Zoom auf v. l. n. r.: Gletscherhorn, Laufbodenhorn und Weisshorn
300 dpi  JPEG 

Tourende in Zweisimmen 
Tourende in Zweisimmen
300 dpi  JPEG 

Bahnhof Zweisimmen, Blick nach Norden 
Bahnhof Zweisimmen, Blick nach Norden
300 dpi  JPEG 

Statistik Alpentour 2015
Anzahl Etappen 10 + An-/Abreise (2)
Länge506 km
Fahrzeit39 h 27 min
Schnitt13,0 km/h
Spitze50,5 km/h
Höhenmeter6182 m
max. Steigung12 %
max. Höhe2429 m ü. M.



Alpen, 10. Etappe, 05.08.2015
Alpen, 10. Etappe
05.08.2015
Ostfriesland, 11.08.2015
Ostfriesland
11.08.2015
Seitenanfang
Seitenanfang
Touren 2015
Touren 2015
Hauptseite
Hauptseite
© Sönke Kraft, Hannover 2015
letzte Aktualisierung: 15.09.2015